Menü

Welches Holz eignet sich am besten für Gartenmöbel?

04.04.2022 08:00


Gartenmöbel sind nicht nur eine wahre Zierde für jeden Garten, Balkon oder Terrasse, sondern ermöglichen Ihnen zu dem viele Stunden der Entspannung und Ruhe im Freien. Wir von Bene Living bieten Ihnen eine große Auswahl hochwertiger Gartenmöbel für die wir neben Naturholz wie Teakholz und Akazienholz auch robustes PE-Rattangeflecht oder Korbgeflecht verwenden.

Hochwertige Holzmöbel sind für den Garten ideal, da sie langlebig und robust sind. Durch das natürliche Erscheinungsbild sorgen Sie zudem für ein ästhetisches Ambiente in Ihrem Garten, dem Balkon oder auf der Terrasse. Die nächste Gartenmöbel-Saison ist zwar noch einige Zeit entfernt, doch es lohnt sich, sich schon jetzt Gedanken über eine Investition in hochwertiges Gartenmobiliar zu machen.

In diesem Ratgeber informieren wir Sie über die verschiedenen Holzarten und erklären Ihnen, welches Holz Ihnen welche Vorteile bietet.

Gartenmöbel aus Akazienholz

Akazienholz ist ebenso wie Teakholz für Gartenmöbel sehr beliebt, weil dieses Naturholz als besonders hart und robust gilt. Möbel aus Akazienholz bieten Ihnen den Vorteil, auch ohne eine Imprägnierung im Freien stehen zu können, ohne dass das Holz unter äußeren Witterungseinflüssen leidet.

Akazienholz weist einen sehr hellen und natürlichen Farbton auf und ist daher nicht nur für Outdoor-Möbelstücke sehr beliebt, sondern auch für Indoor-Möbelstücke, Parkett, Treppen und Türen. Für alle, die es einfach und unproblematisch mögen, sind Gartenmöbel aus Akazienholz die richtige Wahl, denn dieses Naturholz braucht wenig Pflege, um lange gut auszusehen. Tatsächlich darf man Akazienholz nicht zu oft mit Öl behandeln, da sich sonst ein unschöner Schmierfilm auf der Oberfläche bilden kann. Es reicht eine leichte Reinigung mit Seifenlauge oder Kernseife, um Schmutzreste zu beseitigen.

Entdecken Sie hochwertige Gartenmöbel aus Akazienholz in unserem Onlineshop:

Zu unseren Gartenmöbel aus Akazienholz


Gartenmöbel aus Teakholz – der hochwertige Klassiker unter den Outdoor-Möbelstücken



Das Holz des Teakbaums hat eine goldbraune ist gelbe Farbe und ist überdurchschnittlich haltbar und robust. Gartenmöbel aus Teakholz bereiten Ihnen viele Jahre Freude und zeigen sich hartnäckig gegenüber Pilzen, Feuchtigkeit, UV-Strahlung, Frost und holzfressenden Insekten. Wer sich ein pflegeleichtes Material für seine Gartenmöbel wünscht, wird Teakholz lieben. Doch nicht nur die hochwertige Optik des Holzes macht Teakholz Gartenmöbel so geeignet. Gerade in südamerikanischen und asiatischen Ländern gilt Teakholz als besonders beliebt für den Bau von Häusern, Brücken und Booten.


Sowohl ein Holzpalast in Bangkok als auch die längste Teakholzbrücke der Welt zeugen von der Langlebigkeit dieses Materials. Wer über den Kauf von Gartenmöbeln aus Teakholz nachdenkt, kann sich auf viele Jahre mit seinen neuen Möbelstücken für den Garten freuen.









Schon ein kleiner Pflegeaufwand reicht aus, um das Holz lange geschmeidig und robust zu halten. Ob Strandkorb, Beistelltisch mit Klapp-Funktion, Liegesessel oder praktische Stühle für den Camping Urlaub – Teakholz gilt nicht zu Unrecht als Bestseller unter den Holzarten für Gartenmöbel.

In unseren Shop bieten wir Ihnen eine große Auswahl hochwertiger Teakmöbel für Ihren Garten:





Die richtige Pflege für Gartenmöbel aus Teak- & Akazienholz:


Auch wenn beide Holzarten als sehr robust gelten, sollte die Pflege Ihrer Gartenmöbel nicht vernachlässigt werden. Vor allem in der nassen und kalten Jahreszeit sollte das Mobiliar rechtzeitig winterfest gemacht werden, um die unübertreffliche Optik lange zu erhalten.

Mindestens ein bis zweimal im Jahr sollten Sie Ihre Gartenmöbel aus Holz sorgfältig reinigen und mit einem Pflegemittel behandeln. Im ersten Schritt sollten Sie das Mobiliar mit einem feuchten Tuch und einer milden Seifenlauge von Schmutzresten befreien. Wenn Sie den natürlichen Farbton Ihrer Holzgartenmöbel erhalten wollen, können Sie die Möbel mit einem entsprechenden Pflegeöl imprägnieren. Gerade bei Teakholz bildet sich ansonsten schnell die sogenannte Patina, eine silbergraue Schicht, welche keinesfalls als Anzeichen von minderer Qualität darstellt, sondern bei Naturhölzern automatisch entsteht.


Das Öl sollte nach der Reinigung nur dünn auf das Holz aufgetragen werden und die Möbelstücke keine Gelegenheit bekommen, sich komplett mit dem Öl vollzusaugen. Olivenöl eignet sich übrigens auf keinen Fall für die Pflege von Gartenmöbeln aus Holz. Zwar kann ein spezielles Olivenöl verwendet werden, jedoch kein herkömmliches Öl, welches beispielsweise zum Kochen verwendet wird. Holz kann schnell ranzig werden, wenn das Olivenöl aus der Küche auf dem Material nicht aushärtet und eine schmierige Schicht hinterlässt.

Die Gartenmöbel sollten auf einer saugfähigen Unterlage aus Papier oder Pappe platziert werden, damit überschüssiges Öl abgefangen wird. Bedenken Sie, dass direkte Sonneneinstrahlung dafür sorgt, dass Teakholz und auch Akazienholz schneller austrocknet und somit spröde wird. Gleichwohl ist es für Naturholzer allerdings normal, dass sich mit der Zeit kleine Risse bilden. Teaköl ist zum Imprägnieren ein geeignetes Pflegemittel und sollte in jedem Haushalt mit hochwertigen Gartenmöbeln aus Holz vorhanden sein.

Um Ihre Gartenmöbel aus Holz im Winter vor Feuchtigkeit und Frost zu schützen, sollten diese im Schuppen oder an einem trockenen Ort eingelagert werden. Auch eine passende Schutzhülle, die Sie zum Beispiel für Ihren Strandkorb in unserem Onlineshop erwerben können, ist eine gute Möglichkeit, um Ihr Gartenmobiliar zu schützen. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die Plane nicht luftdicht ist und die Möbelstücke unter der Schutzhülle atmen können.


In unserem Ratgeber „Gartenmöbel winterfest machen“ erhalten Sie weitere Informationen und Pflege-Tipps.